Kuchen essen trotz Diät – das richtige Rezept macht’s möglich!

Juli 17, 2013  
abgelegt unter Abnehmen

DessertVielen von uns fehlt einfach die Motivation, endlich mit einer Diät zu beginnen. Denn mal ehrlich: Wer sagt schon gern an der Kaffeetafel Nein zu einem leckeren Stück Kuchen? Vielleicht könnte es ein Motivator sein, wenn wir verraten, dass Sie nicht unbedingt auf Kuchen verzichten brauchen!

Kalorienarme Kuchen helfen bei Ernährungsumstellung

Wenn alle anderen beim Nachmittagskaffee schlemmen, möchte man selbst nur ungern vor einem leeren Teller sitzen. Obwohl man ein schlechtes Gewissen hat, greift man dann doch beherzt zu. Gleichzeitig denkt man: Eine Diät halte ich doch sowieso nicht durch!

Tatsächlich bedeutet eine Ernährungsumstellung nicht, dass man von heute auf morgen auf all das verzichten muss, was einem bisher immer gut geschmeckt hat. Selbst das Stück Kuchen am Nachmittag ist kein Problem, sofern es bei dem einen Stück bleibt und der Kuchen nach einem fett- und kalorienarmen Rezept zubereitet wurde. Vielleicht werden Sie nun denken: Kalorienreduzierte Kuchen und Torten gibt es doch gar nicht!

Gesunde Kuchen Rezepte von EAT SMARTER beweisen jedoch, dass Kuchen selbst bei einer Ernährungsumstellung weiterhin auf dem Speiseplan stehen dürfen! Geschmacklich stehen fettarme Kuchen anderen süßen Leckereien in nichts nach, sodass Sie den Unterschied kaum schmecken werden. Probieren Sie einfach einmal eines der Rezepte aus, wenn Sie das nächste Mal Gäste zum Kaffee einladen! Sollten Sie selbst eingeladen sein, so bieten Sie an, einen selbst gebackenen Kuchen mitzubringen. Somit haben Sie die volle Kontrolle darüber, was in dem Kuchen steckt!

So wird ein Kuchen gesund

Vor allem in den Sommermonaten ist es mehr als einfach, gesunde und leckere Zutaten für seinen Kuchen zu finden. Schließlich ist dann Hochsaison für sämtliche Obstsorten, allen voran schmackhafte Beeren. Besonders kalorienarm und reich an Vitamin C sind dabei Himbeeren. Wer einen Himbeerkuchen backt, kann also auch gleich seine Nahrungsergänzungsmittel in die Speisekammer verbannen. Neben Himbeeren, Erdbeeren und Co. bieten sich auch exotischere Früchte als Zutat für den Kuchen an. Vor allem Papayas enthalten extrem wenige Kalorien!

Allein durch Obst wird ein Kuchen jedoch noch nicht gesund. Der Schlüssel zum kalorien- und fettarmen Kuchen ist, dass Sie Butter und Sahne durch Magerquark und Joghurt ersetzen! Verwenden Sie zudem auch bei Milch stets die fettreduzierte Variante.

Foto: © fredja1 – Fotolia.com

Kommentare

Ein Kommentar zu “Kuchen essen trotz Diät – das richtige Rezept macht’s möglich!”
  1. Martin sagt:

    Da macht das Kuchenessen auch gleich wieder viel mehr Spaß, wenn man es guten Gewissens tun kann. Und die Waage freut sich auch, wenn sie beim Wiegen keine Schwerstarbeit mehr verrichten muss all zu bald :)!