So achten Sie auf die Gesundheit Ihres Babys

Mai 30, 2012  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

Die frischgebackenen Eltern achten zumeist penibel darauf, dass es ihrem kleinen Liebling an nichts fehlt. Seine Gesundheit soll durch nichts gefährdet werden. Und dennoch kann genau dies Geschehen, und zwar dann, wenn die Eltern oder Verwandten sich für Produkte entschieden haben, die nicht frei von Schadstoffen sind. Produkte und Artikel für Babys oder Kleinkinder werden zwar in der Regel von der Familie vor dem Kauf genau überprüft, doch allergieauslösende Schadstoffe kann man weder riechen noch schmecken, wichtig ist es daher, auf entsprechende Prüfsiegel zu achten. Eine weitere Schutzmöglichkeit ist es zudem, die Artikel mit denen ein Baby oder Kleinkind direkt in Berührung kommen, nur beim Fachhändler zu erwerben. Hierzu gehören nicht nur Windeln und Kleidung, sondern auch Spielsachen, Flaschen, Nuckel und manches mehr.

Die Gesundheit des Babys schützen

Babys und Kleinkinder können ihre Gesundheit noch nicht selbst schützen, diese wichtige Aufgabe müssen die Eltern und Großeltern übernehmen. Aber natürlich nicht ohne Hilfe, denn in den Fachgeschäften für Baby- und Kleinkindartikel werden alle benötigten Produkte angeboten. Doch recht häufig tun Eltern erheblich mehr als notwendig wäre, so ziehen viele Eltern ihre Kinder erheblich dicker an. Sie geben ihnen zu viele Süßigkeiten, nicht selten sogar im guten Glauben ihrem Kind etwas Gutes zu tun. Für viele Mütter ist es zudem selbstverständlich, dass ihr Kind in einer mehr oder weniger klinisch reinen Welt aufwächst. Die drei genannten Punkte können die Gesundheit eines Babys oder Kleinkindes in einem nicht unerheblichen Maße gefährden. Daher gilt, die Kleidung eines Kindes maximal eine Schicht wärmer wählen als bei Erwachsenen. Wer sich nicht sicher ist, ob das Kind friert, kann dies mithilfe der Fußsohlen überprüfen, warm bedeutet, das Baby friert nicht. Ebenfalls schnell überprüfen lässt sich dies, mit einem Test im Nacken, schwitzt das Kind hier oder ist sehr heiß, ist es in jedem Fall zu warm angezogen. Wer unsicher ist, kann eine leichte Jacke oder eine Decke mitführen, aber nicht aus reiner Vorsichtsmaßnahme anziehen. Es nützt meist wenig Kleinkinder zu fragen, ob sie frieren, denn sie können dies noch nicht einschätzen, die genannten Tests und das eigene Empfinden sind erheblich effektiver.

Auf versteckte Süßigkeiten achten

Verantwortungsbewusste Eltern würden ihren Kindern niemals Cola zu trinken geben, wegen des hohen Zuckergehalts. Doch in vielen Produkten, die speziell für Kinder gefertigt wurden, ist ebenfalls viel zu viel Zucker, daher sollten sich Eltern genau informieren, wie viel Zucker in den einzelnen Produkten enthalten ist. Die Gesundheit der Babys sollte immer im Vordergrund stehen, erwirbt man die benötigten Produkte im Fachhandel wie windeln.de, dann hat man garantiert alles richtig gemacht. Wenn man sich dann auch noch dazu entschließen kann, den kleinen Liebling ab und an einmal im Dreck spielen zu lassen, dann können Eltern mit Recht stolz auf sich sein. Natürlich muss Sauberkeit sein, doch wer jeden Keim abtötet, nimmt dem Immunsystem die Arbeit ab, schläfert es sozusagen ein, wird es nun doch einmal gebraucht, arbeitet es nicht im ausreichenden Umfang bzw. es werden Allergien entwickelt. Als Faustregel sollte gelten, alles was Kinder in den Mund nehmen, muss hygienisch rein sein, bei allem anderen reicht sauber vollkommen aus.

Foto: © Dalia Drulia – Fotolia.com

Kommentare sind geschlossen.