Stärkung des eigenen Immunsystems zum Schutz vor Erkältung

September 10, 2012  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

Schnupfen - ein typisches Grippesymptom

Schnupfen - ein typisches Grippesymptom

Wer kennt das nicht? Man wacht morgens auf, fühlt sich abgeschlagen und kann sich nur mit Mühe aufraffen, den Tag zu beginnen. Mit dem ersten Nieser und einem leichten Frösteln ist dann schnell klar: Eine Erkältung oder Grippe ist im Anmarsch! Laut einer Statistik sind fast 20 Prozent aller Artzbesuche auf eine Erkältung zurückzuführen, gerade im Winter ist fast jeder Dritte Deutsche davon betroffen.

Stärkung des eigenen Immunsystems

Das Immunsystem ist im Körper des Menschen jener Mechanismus, welcher durch biologische Abwehr Gewebeschäden durch Krankheitserreger zu verhindern. Wenn Bakterien und Viren durch Umwelteinflüsse es schaffen, in den menschlichen Körper einzudringen, sind Krankheiten und Funktionsstörungen die Folge. Um dies zu verhindern, sollte man einige wichtige Tipps zur Festigung der Immunabwehr beherzigen.

Sonne, Bewegung und gesunde Ernährung

Die eigenen Abwehrkräfte zu stärken ist keine Anstrengung. Einige einfache Ratschläge bringen einem schon zum gewünschten Ergebnis. Gerade im Winter ist es oft trist und grau und die Sonne geht früh unter – genau diese sollte man aber zumindest jeden zweiten Tag für einen halbstündigen Spaziergang erwischen! Sonnenlicht regt die Produktion einer Vitamin-D-Vorstufe im Körper an, welches später die Abwehrzellen dazu ermuntert, antibakterielle Stoffe zu bilden. Nicht nur die Sonne, sondern sportliche Aktivität im Allgemeinen hilft, den Kreislauf anzuregen und das Wohlbefinden zu steigern.

Neben ausreichend Bewegung ist noch ein anderer wichtiger Faktor für die Stärke des menschlichen Immunsystems verantwortlich: die Ernährung. Es sollte darauf geachtet werden, täglich mindestens 2 Liter Wasser oder Tee zu trinken, um die Schleimhäute feucht zu halten und so Erreger schon am Eindringen in den Körper zu hindern. In den Speiseplan sollte täglich Obst oder Gemüse eingebaut sein – diese versorgen den Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Mit probiotischen Lebensmitteln wie beispielsweise Joghurt werden die Funktionsweise einer ausgewogenen Darmflora unterstützt. Auch soll es zuträglicher für den Körper sein, am Tag fünf kleine Mahlzeiten anstatt 3 Große zu sich zu nehmen. Schweres Essen muss vom menschlichen Körper nämlichen zu Lasten des eigenen Abwehrsystems verdaut werden.

Desweiteren sollte man ein Auge darauf haben, Alkohol in Maßen zu sich zu nehmen und Rauchen einzustellen oder den Konsum von Zigaretten zu reduzieren – schon geringe Tabakmengen sind schleimhautschädigend. Auch auf korrekte Kleidung sollte geachtet werden: Weder schwitzen noch frieren ist gut für den Körper, am besten ist der sog. „Zwiebellook“.

Zu guter Letzt sollte Stress weitestgehend vermieden werden und auch mal wieder ein herzhafter Lacher tut Körper und Seele gut und auch ausreichender Schlaf ist wichtig für körperliche Ausgeglichenheit und Wohlbefinden.Weitere Informationen wie Sie Ihre Abwehrkräfte stärken können erfahren Sie hier.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Stärkung des eigenen Immunsystems zum Schutz vor Erkältung”
  1. Manu sagt:

    Danke für die ausführlichen Informationen.
    Ich selbst habe bestimmt seit 20 Jahren keine schwerere Erkältung oder gar Grippe gehabt, denn meine Abwehr funktioniert wunderbar.
    Wenn man die von Ihnen ausgezählten Tipps beherzigt und dazu zusieht, dass man in der Erkältungszeit möglichst Menschenansammlungen meidet, nicht bei jedem „Schnüpferchen“ zu Medikamenten greift und das regelmässige Händewaschen ( zumindest erst einmal kurz mit Desinfektionsspray die Hände einsprühen nachdem man Einkaufen war etc)nicht vergisst, ist eigentich gut gegen Erkältungen gesschützt.