natürliche Nahrungsergänzung

Juli 22, 2011  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

GemüsedrinksViele Menschen haben eine ablehnende Einstellung gegenüber Nahrungsergänzungmitteln. Allerdings sollte an dieser Stelle zwischen synthetischen und natürlichen Nahrungsergänzungmitteln unterschieden werden. Während erstere auf chemischer Basis sind und ohne entsprechende Ernährung nutzlos sind, ist die zweite Gruppe komplett aus natürlichen Inhaltsstoffen. Sie enthalten weder Aromastoffe, noch Geschmacksverstärker, noch künstliche Vitamine, sondern ausschließlich Nährstoffquellen.

Natürliche Nahrungsergänzung ist zum einen für bestimmte Bevölkerungsgruppen wichtig, etwa für Sportler, alte Menschen, Raucher oder Leute mit bestimmten Krankheiten, die einen erhöhten Nährstoffbedarf haben. Raucher haben etwa einen erhöhten Vitamin C-Bedarf, Schwangere benötigen besonders viel Folsäure und Frauen in den Wechseljahren leiden häufig unter einem Calciummangel. Auch Medikamenteneinnahme kann Schuld sein an einer schlechten Nährstoffaufnahme.

Doch natürliche Nahrungsergänzung ist heutzutage auch für alle anderen Menschen, die sich bewusst ernähren wollen, von Interesse. So hinterlässt die hochtechnisierte Landwirtschaft oft einen Mangel an Nährstoffen im Boden, was sich natürlich auch auf die Ernte auswirkt. Nach der Ernte müssen Obst und Gemüse dann oft weite Strecken bis zum Endverbraucher zurücklegen. Auch dabei werden Vitamine abgebaut, vor allem Vitamin A und C.

In der folgenden Weiterverarbeitung der Erzeugnisse, etwa durch Konservierung oder Kochen, gehen weitere Nährstoffe verloren, so dass es zunehmend schwer wird, zu sagen, wie viele überhaupt noch in unserem Essen enthalten sind. Auch nimmt der Anbau genetisch veränderter Früchte und Getreide immer mehr zu. Die Ware sieht dadurch zwar größer, frischer und gesünder aus, der Nährwert liegt aber oft weit unter dem von unbehandeltem Obst und Gemüse.

Auch der heutzutage oft hektische Lebenswandel macht es dem Körper schwer, ausreichend Vitamine aufzunehmen. Die Mahlzeiten werden in unregelmäßigen Abständen und unter Zeitdruck eingenommen und oft hat der Körper keine Gelegenheit, gut zu verdauen. Magen-Darm-Probleme sind die Folge und der Körper ist dann oft nicht mehr in der Lage, alle wichtigen Nährstoffe aus dem Essen zu ziehen. Schließlich ist auch hinreichend bekannt, dass ausreichende Vitaminzufuhr verschiedenen Krankheiten, etwa Krebs, vorbeugen kann.
Daher wird klar, dass das Thema „natürliche Nahrungsergänzung“ für jeden interessant ist. Einen Besuch beim Arzt kann sie im Ernstfall aber natürlich nicht verhindern.

Kommentare sind geschlossen.