Herbst und Winter sorgen für den Winter-Blues

November 13, 2013  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

Frau badet in Spa mit FarbtherapieSobald der Herbst den Einzug hält, wird es draußen kälter. Es gibt nur einige wenige Menschen, denen dies gefällt. Es ist eher so, dass die meisten Menschen den Winter-Blues bekommen. Dies bedeutet, trübe Laune und der Wunsch nach Sonne. Man hat keine Lust nach draußen zu gehen, weil es dort kalt und nass ist. Selbst in der eigenen Wohnung ist es nicht immer kuschelig warm. Die Sonnenstrahlen fehlen und das macht einige Menschen depressiv. Um aber andere Menschen mit dieser Stimmung nicht anzustecken und um das Leben trotz der kalten Jahreszeit genießen zu können, kann man schon einiges tun. So können die Wände der einzelnen Zimmer in schönen strahlenden Farben gestrichen werden. Wenn draußen schon die Sonne nicht mehr oft scheint, kann man die Wände einfach gelb anstreichen und sich so die Sonne ins Haus holen. Viele Ärzte bieten auch die Lichttherapie an, vor allem dann, wenn die Winterdepression sehr schwer ist. Man sollte sich ruhig näher über diese Behandlung informieren und sie früh genug angehen. Aber man sollte auch im Herbst und Winter viel vor die Tür gehen. Bewegung hebt die Laune automatisch und auch wenn man sich nicht in die Sonne legen kann, so scheint sie trotzdem an manchen Tagen intensiv und kann auch Glückshormone freisetzen. Sport kann ebenfalls dabei helfen, wieder eine bessere Stimmung zu erlangen. Ebenso auch der Besuch bei Freunden und der Familie. Während man im Sommer viel unterwegs ist, kann man den Winter für gemütliche Tage und Abende im Kreise der Liebsten nutzen!

Die Laune heben- mit der richtigen Beleuchtung

Im Winter wird es recht früh dunkel, gerade wegen des Lichtmangels kommt es zu der Winterdepression. Dieser kann man aber immer etwas entgegensetzen. Wenn man nur sein Leben genießt und auch nach den schönen Seiten des Winters schaut, hebt sich die Stimmung von ganz alleine. Gemütlich zu Hause sitzen, ein Buch lesen, einen guten Film schauen, das alles kann sehr besinnlich sein. Romantisches Licht hilft ebenfalls die Kälte zu vergessen und die Romantik für sich zu entdecken. Dafür kann man Kerzen nutzen, die es mittlerweile in sehr vielen Ausführungen gibt. Ebenso kann man sich aber auch für Lichterketten entscheiden. Viele Menschen lieben Lichterketten, wenn diese sich am Weihnachtsbaum befinden. Warum sollte man diese Stimmung nicht auch schon vor dem Fest oder noch nach dem Fest für sich nutzen? Lichterketten können an vielen Stellen befestigt werden. Sie können draußen den Garten oder die Terrasse, wie auch den Balkon erhellen und so reicht auch nur ein Blick, damit auch die Laune sich erhellt. Man kann sie aber auch zu Haus an den Fenstern oder Türen befestigen, man kann sie in Blumenvasen um Äste wickeln und vieles mehr. Sie bringen eine tolle Stimmung mit sich und sehen in jedem Raum schön aus. Sie spenden ein leichtes und irgendwie beruhigendes Licht und von daher sollte man sie auch für sich nutzen. Wer die Ketten aus Lichter für sich nutzen möchte, kann diese sogar bequem von zu Hause bestellen und muss nicht durch das trübe Wetter laufen.

© Kzenon – Fotolia.com

Kommentare sind geschlossen.