Schweinegrippe: Impfungen ab Mitte Oktober

September 23, 2009  
abgelegt unter Gesundheits-News

Im Frühjahr schockte die Schweinegrippe die Welt. Inzwischen hat sie Tausende Tote gefordert, jedoch weltweit immer noch weniger als jede saisonale Grippewelle. Das Bedürfnis, sich vor der Neuen Grippe zu schützen, war aber groß genug, um in kurzer Zeit einen Impfstoff zu entwickeln.


Bielefeld – Ab dem 19. Oktober wird das Impfserum gegen die so genannte Schweinegrippe auch in Deutschland verfügbar sein. Vorausgesetzt, dass die Zulassungsverfahren sich zeitlich nicht verzögern, könnte direkt mit den Impfungen begonnen werden.

Der Impstoff wird in Dresden von der Firma Glaxo-Smith-Kline hergestellt und trägt den Namen Pandemrix. Nach bisherigen Informationen des Paul-Ehrlich-Institues gilt das Serum als wirksam und gut verträglich. Das Robert-Koch-Institut will zu Beginn der nächsten Woche eine generelle Impfempfehlung aussprechen.

Besonders gefährdet sind wie bei jeder anderen Grippewelle Mitarbeiter des Gesundheitswesens, weil sie tagtäglich mit den Keimen in Berührung kommen. Ebenso sollten ältere Menschen geimpft werden. Wie der Impfstoff bei Kindern zu dosieren ist und wie eventuelle Nebenwirkungen aussehen könnten, wird derzeit noch überprüft.

Kommentare sind geschlossen.