Alternative Medizin bleibt weiterhin Trend

Januar 7, 2014  
abgelegt unter Gesundheits-News

Frau trinkt TeeDie Deutschen sind europaweit einer der Spitzenreiter in der Nutzung alternativer Heilmethoden wie zum Beispiel Naturheilverfahren, Akupunktur oder Homöopathie. Krankenkassen und Apotheken reagieren mittlerweile auf die steigende Nachfrage.

Umfrage zeigt große Beliebtheit der natürlichen Arzneien

Erst 2013 befragte die Gesellschaft für Konsumgüterforschung (GfK) Apotheker zur Nachfrage nach den homöopathischen Arzneimitteln. Insgesamt gaben 90 von 200 an, dass sie einen deutlichen Zuwachs bei der Nachfrage verzeichnen konnten. Jede vierte Apotheke setzt der Studie zufolge deshalb auch einen Schwerpunkt auf die homöopathische Medizin. Vor allem bei Erkältungen, Allergien und Insektenstichen kaufe man die alternativen Mittel. Dabei spiele die Empfehlung aus der Apotheke eine große Rolle für die Kaufentscheidung. Ein Vorteil der Homöopathie ist sicherlich der im Vergleich zu anderen Medikamenten günstige Preis. Unter pharmapreisvergleich24 beispielsweise findet man auch online schnell das günstigste Angebot. Außerdem bleiben Nebenwirkungen bei homöopathischen Mitteln aus.

Selbst Krankenkassen haben den Trend erkannt

Der Bundesausschuss legte bereits fest, dass die Leistungen in der Homöopathie von Vertragsärzten mit entsprechender Zusatzqualifikation von der gesetzlichen Krankenkasse im Regelfall übernommen werden. Immerhin 30 Prozent der Deutschen haben die Homöopathie schon zu Rate gezogen. Und fast zwei Drittel nutzen generell eine der vielen unterschiedlichen alternativen Heilmethoden, insbesondere die Osteopathie ist dabei beliebt. Viele greifen gerne zu Kräutertees oder anderen altbewährten Gesundheitsrezepten der Großmutter.

Welche Krankheiten kann man mit Homöopathie behandeln?

Nicht jede Krankheit lässt sich von der alternativen Heilmethode auch wirksam bekämpfen. Denn die Homöopathie will die Selbstheilung des Körpers ankurbeln. Einige chronische oder gar lebensbedrohliche Krankheiten können deshalb nicht allein mit Globuli und Co. geheilt werden. Bei Allergien und Heuschnupfen hingegen gibt es eine hohe Erfolgsquote. Eine Weiterbildung in diesem Feld ist dabei, wie in dem Artikel „Sanfte Heilung durch Homöopathie“ beschrieben, auch für Laien möglich. Somit bleibt abzuwarten, ob sich in Zukunft noch mehr Menschen für die Homöopathie begeistern können.

Foto:© Stockbyte/Thinkstock

Kommentare

Ein Kommentar zu “Alternative Medizin bleibt weiterhin Trend”
  1. Martin sagt:

    Sie bleibt ein Trend und das absolut zurecht. Mir konnte eine Heilpraktikerin weiterhelfen als ich von extremen Erschöpfungsanfällen geplagt wurde. Die Schulmedizin hingegen konnte das nicht.

    Gut, dass auch die Kassen immer mehr bezahlen!