Alzheimer: Geldprobleme können erstes Signal sein

September 23, 2009 by  
Filed under Gesundheits-News

Wer kennt sie nicht, die älteren Damen, die an der Kasse im Supermarkt immer etwas länger brauchen. Weil sie das Geld nicht mehr richtig erkennen können oder beim Nachzählen des Wechselgeldes Probleme haben.


Birmingham/Alabama – Das Geld falsch nachgezählt, die Rechnung doppelt bezahlt, falsche Investitionen – all das können bereits Zeichen für eine beginnende Erkrankung an Alzheimer sein. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler des Alzheimer’s Disease Center in Birmingham/Alabama unter der Leitung von Daniel Marson. Sie haben einen Test entwickelt, in dem einfache finanzielle Fähigkeiten wie das Ãœberprüfen von Wechselgeld oder Kontoauszug untersucht werden. Auch das Verständnis für den Schriftverkehr mit der Bank wird überprüft.

Angehörige sollten Finanzen überprüfen

Im Ergebnis zeigte sich, dass Senioren, die bei diesem Test Schwierigkeiten gehabt hatten, rund ein Jahr später deutlichere Zeichen für Alzheimer zu erkennen waren. Bei einigen war die Krankheit bereits ausgebrochen. Getestet wurden 76 Probanden ohne Gedächtnisprobleme sowie 87 Probanden mit MCI (mild cognitive impairment), also leichten kognitiven Beeinträchtigungen. 25 der MCI-Patienten zeigten im Folgejahr deutliche Anzeichen einer Demenz.

Die Wissenschaftler raten Angehörigen daher, ab und zu auch einen Blick auf die finanziellen Begebenheiten der Senioren zu werfen. Damit könne verhindert werden, dass Schlimmeres passiere oder es gar zu Problemen mit der Bank komme.

(Quelle: Deutsches Ärzteblatt)