Wasserbetten – Eine optimale Lösung für Allergiker

Januar 30, 2013  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

Allergien sind bei jedem Wind und Wetter in Anmarsch. Schon beinahe jeder 3. Bundesbürger (Forsa und Hausärzte auf aerztezeitung.de) ist von einer Allergie betroffen. Eine Allergie kann jedermann bekommen, egal, in welchem Lebensalter dieser sich befindet. Langanhaltende Heilung gibt es bis heute nicht. Daher ist es besonders wichtig, sichere Strategien zu finden, damit jeder Allergiker ausreichend durch sein Leben kommt, ohne stets an die Erkrankung zu denken. Nahrungsmittelallergiker haben die Vorteile, dass diese die Auslöser hervorragend aus dem Weg gehen können. Aber die Pollenallergiker haben nicht die Möglichkeit das ganze Jahr über entspannt durchatmen zu können. Im Vergleich dazu haben die Hausstauballergiker 24 Stunden damit zu kämpfen.

Auslöser Haustaub

Der Hausstaub ist eigentlich allgegenwärtig und natürlich. Viele Allergiker wissen meist nicht, welche Auslöser für ihre Beschwerden schuld sind. Dauerschnupfen, Ohrenjucken, Niesanfälle, Augen schwellen an, Husten, Nasen- und Rachenschleimhaut sowie asthmatische Reaktionen sind oftmals Ursachen, welche aus dem eigenen Bett stammen können. Wer denkt bei diesen Reaktionen schon ans Bett? Wenn eine Hausstauballergie festgestellt wurde, dann ist nicht nur der Staub daran verantwortlich. Dazu gehört auch der Kot der Milben, welche sich überall niederlassen, wo sich Staub und menschliche Hautschüppchen vorhanden sind. Diese gelten als Futter für die Milben. Gerade im Bett sind wir kaum zu glauben vielfältig von ihnen umgeben.

“Normale” Matratzen und die Hygiene

Wer Allergiker ist und ein “herkömmliches” Bett besitzt, ist gegen die Auslöser in der Regel ziemlich schutzlos. Für viele Matratzen gibt es zwar “Allergikerschutzfolien”. Häufiges Waschen bringen diese Folien am Rand ihrer Kräfte. Wer sich dagegen allerdings für ein Wasserbett entscheidet, ausreichend pflegt und hegt, hat einen riesigen Schritt getan, um die lästigen allergischen Beschwerden zu vermindern oder gar zu verhindern.

Warum sich ein Wasserbett für Allergiker lohnt?

Wer seine Bettbezüge regelmäßig lüftet und diese häufig wäscht, hat keine Möglichkeit, die Milben zu beseitigen. Diese nisten sich gern ganz tief in der “herkömmlichen” Matratze ein. In diesen Matratzen gibt es ausreichend Lebensräume und vor allem Nahrung für die kleinen “Plagegeister”.

Hier sind Wasserbetten die passenden Alternativen. Die Hülle einer Wasserbettmatratze besteht aus einem schutzabweisenden Vinyl. Bei dieser hervorragenden Oberfläche haben die “Untermieter” niemals die Chance, sich einzuquartieren. Bei den Wasserbetten ist es ratsam, in regelmäßigen Abständen die Matratzen mit bestimmten Pflegemitteln zu reinigen. Dadurch werden jegliche Art von Unreinheiten entfernt und die Milben bekommen keine Nahrung mehr. Darüber hinaus steht dem täglichen Lüften und dem häufigen Wechseln der Bettwäsche nichts mehr im Wege. Wasserbetten sind für Allergiker viel angenehmer und bieten zudem noch einen erholsamen Schlaf ohne auftretende Beschwerden.

Vorteile von Wasserbetten für Allergiker

Hinsichtlich der Hygiene können die Stoffbezüge bei Bedarf jederzeit abgenommen und gewaschen werden. Die Oberfläche aus dem Vinyl-Material wird einfach abgewischt und von Unreinheiten befreit. Nach der Reinigung sieht die Wasserbettenmatratze aus wie zum Kaufzeitpunkt. Die Wasserbettenmatratze ist bei jeder Lüftung relativ schnell trocken, da nur der Stoffbezug dehydrieren muss. Der Anwender hat selbst die Kontrolle über die Temperatur. Gerade in den kalten Wintertagen sind die Temperaturen sehr angenehm. Darüber hinaus sind bei Wasserbettenmatratzen keine Druckstellen vorhanden. Eine ebenmäßige Belastung ist nur von der Flüssigkeitsfüllung abhängig. Wer sich für ein Wasserbett mit akustischen Modulationen des Wassers entscheidet, kann sich wunderbar mit ruhiger Musik entspannen. Ideal für unterstützende Therapien.

Weiterführende Informationen findet man bei www.wasserbettentest.org.

Foto: © apops – Fotolia.com

Kommentare

3 Kommentare zu “Wasserbetten – Eine optimale Lösung für Allergiker”
  1. Cornelia sagt:

    Es gibt viele Vorteiele, wenn man ein Wasserbett hat. Gerade als Allergiker, kann man endlich ruhig schlafen. Aber auch ein Gelbett, hat die selben Eigenschaften, wie ein Wasserbett. Ich habe im Wasserbetten-Store, genau die passende beratung für mich und mein Leiden bekommen.

  2. Hanna sagt:

    Rückenschmerzen plagen fast jeden, mindestens einmal im Leben. Wenn es aber zum Dauerzustand wird, muss eine Lösung her. Neben der Krankengymnastik, habe ich mir auch eine neues Bett gekauft.
    Wenn man eine anständige Matratze kauft, dann geht man doch auch in einem Store,um gut beraten zu werden. Mein neues Gelbett habe ich da gekauft und bin positiv überrascht, wie gut man dauf schläft. Die Rückenschmerzen werden von Tag zu Tag immer weniger. Toll!

  3. Lauren sagt:

    Ich schlafe seit einem Jahr auf einem Gelbett und bin sehr begeistert. Meine Rückenschmerzen, sind völlig verschwunden. Ich kann Sie nur weiterempfehlen. Den Beitrag finde ich auch sehr gut. So kann man sich mehr informieren um keine Fehlentscheidung zu treffen.