So bleiben Sie 2013 fit und gesund

Dezember 31, 2012  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

Die Fitnessbranche boomt. Und von Jahr zu Jahr entdecken immer mehr Menschen den Drang sich sportlich zu betätigen. Der Anspruch nach Gesundheit und Fitness steigt, der Anteil der Hobbysportler in der Bevölkerung war noch nie so hoch. Die Branche reagiert natürlich und von Jahr zu Jahr können neue Fitnesstrends beobachtet werden. Trends die sich durchsetzten oder auch schnell wieder in der berühmten Versenkung verschwinden. Im Laufe der Jahre haben die Fitnesstrainer und Gesundheitscoaches dieser Welt bereits einige Dutzend Trends und Tänzen miterlebt. Die Entwicklung neuer Trainingsabläufe hält die Sportler in Bewegung und erhöht die Motivation, der Spaßfaktor bleibt gegeben. Natürlich sind auch für 2013 einige neue Bewegungsabläufe zu erwarten. Ob sich die Trends auch behaupten können, das wird das laufende Jahr zeigen.
Letzenlich profitiert auch die Textilindustrie vom Aufschwung. Besonders preiswert sind Sportbekleidung und Trikots von Zalando mit einem Gutschein von online-rabatt.net. Hier gibt es trendige Outfits inklusive der nötigen Motivation.

Zumba und keine Ende?

Das Fitnesskonzept Zumba war 2012 der Renner in den Studios und Sälen. Der auf bestimmten Schritten basierende Mix aus Aerobic und Tanz hat Menschenmassen bewegt wie selten zuvor ein Trend. Ein vollkommen neues Fitnessbewusstsein wurde erschaffen.
2013 werden mit Sicherheit auch einige Zumba-Ableger begeistern, die erste Welle einer Zumbavariantion ist bereits erfolgreich in den Staaten unterwegs. Die Mischung aus Tanz, Musik und viel Spaß wird auch im nächsten Jahr anhalten. Der Fun Faktor ist letztendlich ein echter Motivationsschub.
Hot Hula heißt der neueste Trend und wird ab 2013 Einzug in den Studios halten. Basierend auf den Bewegungsabläufen und Tänzen der polynesischen Urvölker. Der Unterschied liegt in der Musik und den Schritten, sonst sind die Zumba-Anleihen vollkommen identisch.

Functional Training

Der deutschsprachige Trainer müsste eigentlich von zweckmäßigen Leibesübungen sprechen. Doch Functional Training hört sich doch irgendwie leistungsstärker an. Das Prinzip ist direkt aus dem professionellen Leistungssport importiert. Ziel ist es den Muskelapparat, die Ansätze der Muskelpartien, Sehnen und auch Gelenke speziell zu trainieren und für weitere sportliche Aktivitäten oder auch den täglichen Belastungen im Alltag zu optimieren.
Die Übungen sind vielfältig und wachsen mit dem Programm, Abwechslung ist also auch hier garantiert. Teilweise werden Übungen und Trainingseinheiten aus dem Bereich der Physiotherapie benutzt. Der Leistungssport greift seit Jahren auf diese Trainingszusammenstellung zurück. Die Erfolge im professionellen Sport sind enorm und ständig neue Übungen optimieren den weiteren Ablauf.
Wo früher noch der Personaltrainer agierte, da bieten Studios bereits Kurse an. Experten rechnen 2013 mit einem explosionsartigen Zuspruch beim Functional Training.

Back to the Basics

Auch die traditionellen Kraftübungen kommen wieder zurück in das Rampenlicht. Von der Kniebeuge bis hin zu den Push-Ups und alles mit der passenden Nahrungsergänzung. Auch das wird verstärkt in die deutschen Studios im nächsten Jahr erwartet. Ein besonderes Augenmerk gilt hier der Nahrung. Verschiedene Zusätze und spezielle Sportlerdrinks sind wieder auf dem Vormarsch.

Auch 2013 wird wieder ein sportliches Jahr werden. Der Trend Richtung Fitness hält weiter an und auch die Textilindustrie wird vom Boom profitieren. Neues Outfit und auf in die neuen Trends des Jahres 2013, so kann das Motto für viele sportbegeisterte lauten. Aktuelle und trendige Sportbekleidung und Trikots von Zalando mit einem Gutschein von online-rabatt.net verschaffen nicht nur einen optischen Vorteil. Auch im Bereich der Preise sind die Gutscheinaktionen empfehlenswert und letztendlich bedeutet ein neues Sportoutfit auch pure Motivation.

Foto: © Ariwasabi – Fotolia.com

Kommentare sind geschlossen.