Schnupfenzeit

Februar 14, 2009  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

Der Schnupfen im lateinischen die Rhinosinusitis, übersezt die Entzündung der Nasenschleimhaut und die Entzündung der Nasennebenhöhlen ist im allgemeinen eine virale Infektion durch Rhino-, Influenza- oder Parainfluenzaviren. Daneben sind die Sekundärinfektionen durch Bakterien sehr selten und noch seltener ist die primäre Infektion duch Bakterien wie Steptokokkus pneumonie oder Hämophilus influencae.

Demnach ist eine antibiotische Therapie nur in den wenigsten Fällen indiziert.

Für das Sekretolytikum Myrtol wurde jetzt in Evidenz basierten Studien eine Wirksamkeit belegt.

Kommentare sind geschlossen.