Krank im Ausland: Möglichkeiten der Rückholung

August 30, 2018  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

Krankentransport aus dem Ausland.Es kann den vielreisenden Geschäftsleuten ebenso ergehen wie der Familie auf Ferienfahrt: Eine Erkrankung macht den Aufenthalt im Ausland madig. Unter Umständen wird es nötig, in das Heimatland zur weiteren Behandlung zurückzukehren (z.B. wegen einer chronischen Erkrankung).

Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten es für die Rückholung gibt.

Gründe für die Rückholung

Je nach Art der Erkrankung und der medizinischen Versorgung vor Ort kann eine Behandlung in der Heimat wünschenswert oder sogar notwendig sein. Gerade wenn der Patient eine komplizierte Krankengeschichte hat, ist für die korrekte Behandlung die Einsicht in die Patientenakten nötig. In anderen Fällen kommt es vor, dass vor Ort nicht die notwendigen Geräte oder Fachleute vorhanden sind, um die notwendige Behandlung durchzuführen. Auch Unzufriedenheit mit der Betreuung vor Ort kann ein Grund sein, sich für die Rückführung zu entscheiden.

Für die Rückholung gibt es grundsätzlich drei verschiedene Optionen:

  • Rückholung im Flugzeug
  • Rückholung im Helikopter
  • Rückholung im Linenflieger

Rückholung im Flugzeug

Je nach Zustand des Patienten ist ein Krankentransport aus dem Ausland nur mit speziell ausgestatteten Maschinen möglich. Für eine Auslandsrückholung im Flugzeug wird zunächst der Gesundheitszustand des Patienten überprüft. Anhand dieses Befunds wählen die medizinischen Fachkräfte das passende Flugzeug.

Die Maschinen für Krankentransporte sind mit allen modernen medizinischen Geräten ausgestattet. Dazu begleiten ein Arzt und ein Rettungssanitäter den Patienten auf der Reise ins Heimatland. Somit ist die optimale medizinische Versorgung während des gesamten Flugs gewährleistet.

Die Rückholung im Flugzeug ist vor allem für Patienten geeignet, deren Zustand nicht stabil ist und die während der gesamten Reise intensivmedizinisch betreut werden müssen.

Der Rücktransport kann aufgrund eines Netzwerks an qualifiziertem Personal oftmals binnen weniger Stunden organisiert werden.

Rückholung im Helikopter

Gerade für kurze Strecken ist der Krankentransport im Helikopter eine ideale Lösung. In den Ambulanzhelikoptern befindet sich eine Ausstattung, die eine intensivmedizinische Betreuung ermöglicht. Durch die Unabhängigkeit von Flughäfen kann der Patient vor Ort abgeholt werden und direkt zum Krankenhaus transportiert werden. So verkürzt sich die Transportzeit, was insbesondere bei akuten Notfällen entscheidend sein kann.

Ambulanzhelikopter werden auch für einen Patiententransport im Inland eingesetzt.

Rückholung im Linienflugzeug

Ist der Zustand des Patienten stabil, kann er im Linienflugzeug in die Heimat reisen. Ist die Rückreise sitzend möglich, begleitet den Patienten ein erfahrener Mediziner auf der Reise. Für Patienten, die liegend transportiert werden müssen, gibt es spezielle Liegen, die als Stretcher bezeichnet werden. Diese ersetzen die regulären Sitze und werden mit einem Vorhang abgetrennt. An Bord befinden sich beim Rücktransport im Linienflugzeug auch verschiedene medizinische Gerätschaften sowie geschultes Fachpersonal.

Kosten der Auslandsrückholung

Je nach Strecke und Art des Transports variieren die Kosten für einen Krankentransport aus dem Ausland. Ob Sie die Kosten selbst tragen müssen, entscheidet die Versicherung. Sie prüft anhand verschiedener Faktoren, ob der Transport notwendig ist. Kommt sie zu einem positiven Bescheid, kann Sie die Kosten ganz oder teilweise erstatten.

Foto: #116869493 | ©chalabala – fotolia.com

Kommentare sind geschlossen.