Der Duschhocker – Segen für Senioren aber auch beinträchtigte junge Menschen

Dezember 14, 2012  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

Hygiene ist heutzutage etwas, worauf Menschen unbedingt achten sollten, das betrifft Kinder, Erwachsene und ältere Personen gleichermaßen. Hierbei gibt es kein bestimmtes Alter, an dem Hygiene keine Rolle spielt, es ist die Grundlage für die persönliche Pflege und Gesundheit eines jeden Menschen. Doch bleibt die Zeit nicht stehen, so fallen einen in jungen Jahren viele Dinge einfach leichter, das fängt bereits bei der täglichen Körperpflege an und wird mit zunehmendem Alter oftmals wesentlich schwieriger von statten gehen. So sind viele Menschen im hohen Alter auf erforderliche Hilfsmittel angewiesen, da wird das Duschen bereits zu einer echten Herausforderung, welche ohne einen Duschhocker kaum noch denkbar wäre. Gerade ältere Menschen sträuben sich hierbei meist bis zum geht nicht mehr, denn wer will sich schon eingestehen, das man ohne fremde Hilfe nicht einmal die einfachsten Dinge des alltäglichen Lebens bewältigen kann. Heutzutage haben aber auch ältere Menschen das Bedürfnis ihrer täglichen Körperpflege nachzukommen, zwar ist es nicht immer leicht ein ausgiebiges Duschbad ohne fremde Hilfe zu genießen, doch hier wurde mit der Entwicklung eines Duschhockers wertvolle Abhilfe geschaffen. Das ermöglicht diesen Personen auch ohne fremde Hilfe die eigene Intimsphäre zu wahren und erleichtert die notwendige Körperpflege um ein vielfaches.

Das Recht auf intensive Pflege zu Hause

Private Krankenpflege spielt in der heutigen modernen Zeit eine immer wichtigere Rolle, denn einen guten Platz in einem Pflege- oder Seniorenheim zu bekommen, ist nicht gerade ein leichtes Unterfangen. Deshalb spielt die häusliche Pflege insbesondere in der eigenen Familie eine große Rolle, hierbei sehen sich Kinder in der Pflicht für ihre hilfsbedürftigen Eltern Sorge tragen zu müssen, dies ist mit erheblichen Mehrbelastungen verbunden, denn oftmals leidet die eigene Familie unter dieser schwierigen Situation beträchtlich. Aber nicht nur Senioren sind oftmals auf fremde Hilfe angewiesen, auch junge Menschen leiden an den Folgen eines Unfalls, körperlichen Behinderung oder vorübergehenden Hilfsbedürftigkeit erheblich. Speziell für die intensive Körperpflege gibt es im Bereich Badhilfen den Duschhocker, damit wird dem Hilfsbedürftigen die intensive Körperpflege im Sitzen ermöglicht. Das ist insbesondere bei Senioren ein unverzichtbarer Bestandteil im Alltag geworden, so kann die Intimpflege von den jeweiligen Personen selbständig durchgeführt werden, ohne dabei Intimsphäre mit einer Pflege-Person teilen zu müssen. Die Einsatzmöglichkeiten eines Duschhocker reichen hierbei von der täglichen Rasur bis hin zum ausgiebigen Duschbad, wodurch es der Pflegeperson erheblich leichter fällt alle erforderlichen Hygienemaßnahmen vornehmen zu können.

Der Einsatz eines Duschhocker im Alltag

Im gesamten Alltag körperlich behinderter Menschen oder bei Senioren, spielt der Duschhocker eine wesentliche Rolle, um die notwendigen Hygienemaßnahmen entweder selbstständig durchführen zu können oder als Erleichterung für das erforderliche Pflegepersonal anzusehen. Den Duschhocker gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, so lässt sich bei einigen Modellen die Sitzhöhe schnell und einfach verstellen, dadurch kann dieser bei Kindern ebenso verwendet werden, wie bei Erwachsenen Personen auch. Auch für Menschen mit einer erhöhten Druckempfindlichkeit gibt es den passenden Duschhocker, welcher mit einem zusätzlichen Softsitz ausgestattet wurde und somit ein angenehmes Sitzgefühl ermöglicht. Durch diese Art der Badhilfe wird ein eventuelles Ausrutschen in der Duschwanne verhindert, denn gerade dieser Umstand ist eine der häufigsten Unfallursachen im Badezimmer, nicht nur bei Senioren.

Foto: © silver-john – Fotolia.com

Kommentare sind geschlossen.