Bandscheibenvorfall: Alternative Heilmethoden

August 26, 2015  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

Bandscheibenvorfall - Wirbelsäule - SchaubildEin Bandscheibenvorfall ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit, er kann sich akut bemerkbar machen und Sie stark in Ihrer Bewegung einschränken. Besteht die Gefahr einer Lähmung, kommt es auf sofortiges Handeln an. Immer, wenn eine Lähmung droht, wird operiert. Nicht immer muss ein Bandscheibenvorfall jedoch operiert werden, denn mit Spritzen oder mit Physiotherapie kann er ebenfalls behandelt werden. Wie der Bandscheibenvorfall behandelt wird, hängt von der Ausprägung ab. Bei vielen Menschen haben alternative Heilmethoden geholfen, um die Schmerzen zu lindern. Die Kosten für die alternativen Heilmethoden werden zumindest von den gesetzlichen Krankenkassen nicht immer übernommen.

Das kann gegen Bandscheibenvorfall helfen

Als alternative Heilmethode bei einem Bandscheibenvorfall kann eine Andullationstherapie helfen, diese Art der Behandlung ist jedoch noch relativ neu. Kurz gesagt, geht es bei dieser Therapie darum, Schwingungen auf den Körper zu übertragen, die Sie spüren. Die Zellen und die Muskelfasern sollen sich an die Schwingungen gewöhnen, sodass Sie eine andere Haltung annehmen und damit den Schmerzen entgegenwirken können.

So ziemlich die Nummer Eins bei den alternativen Heilmethoden ist die Akupunktur, die vom Heilpraktiker oder vom Arzt ausgeführt wird. Teilweise wird die Akupunktur sogar von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. In wichtige Akupunkturpunkte werden Nadeln gestochen, es geht darum, den Schmerz auszuschalten. Nicht nur in die betroffenen Stellen im Rücken werden Nadeln gestochen, sondern auch an den Ohren, an den Füßen und an den Händen können Nadeln gesetzt werden. Die Akupunktur kann mit einer Wärmetherapie oder mit einer Moxa-Therapie kombiniert werden, um die Wirkung noch zu verstärken. Viele Menschen haben Angst vor Nadeln und fürchten sich daher vor einer Akupunktur. Diese Angst ist so ziemlich unbegründet, denn Sie verspüren beim Stechen der Nadeln kaum einen Schmerz. Als Alternative zur Akupunktur ist eine Akupressur geeignet, bei der die entsprechenden Punkte lediglich gedrückt werden.

Weitere alternative Möglichkeiten

Bei den alternativen Heilmethoden wird oft von einer ganzheitlichen Medizin ausgegangen. Viele Heilpraktiker wenden daher zur Behandlung von Bandscheibenvorfällen spezielle Schüssler-Salze an oder empfehlen eine Umstellung der Ernährung. Massagen oder die Behandlung auf dem Schlingentisch können helfen. Die Chirotherapie kann dann angewendet werden, wenn die Schmerzen bereits abgeklungen sind. Sie sollte jedoch nur von erfahrenen Therapeuten ausgeführt werden, da sie sonst mehr Schaden als Nutzen anrichten kann. Häufig sind Menschen, die unter Stress leiden, besonders von Bandscheibenvorfällen betroffen. In diesen Fällen wird eine Therapie oft mit einer Anti-Stress-Therapie kombiniert.

Foto: © bilderzwerg – Fotolia.com

Kommentare sind geschlossen.