Todesserie im Altenheim

Mai 12, 2009  
abgelegt unter Gesundheits-News

Im beschaulichen Hillesheim in der Eifel steht das Katharinenstift, ein Altenheim. Alles scheint normal zu sein, doch im Inneren geht das Grauen um. Eine mysteriöse Serie von Sterbefällen beunruhigt die Bewohner und die Polizei ist ratlos. Was klingt wie der Klappentext eines Krimis ist traurige Wahrheit.

Hillesheim – Innerhalb weniger Wochen starben im Katharinenstift in Hillesheim in der Eifel zehn Bewohner. Bei vier von ihnen konnte ein unnatürliches Ableben ausgeschlossen werden, fünf wiesen jedoch seltsame Infektionen der Atemwege und der Lunge auf. Die Obduktion einer 61-jährigen Frau, die am Sonntag verstorben war, steht noch aus.

Todesursache unklar

Sie wurde mit ähnlichen Symptomen wie die anderen neun Verstorbenen in das Krankenhaus in Gerolstein eingeliefert. Nachdem sie längere Zeit intensivmedizinisch behandelt worden war, sollte sie Anfang dieser Woche eigentlich entlassen werden. Viren, Bakterien und Pilze wurden als Ursache für die Lungeninfektionen bereits ausgeschlossen, ausstehend sind Untersuchungen des Lungengewebes und Gifttests.

Kommentare sind geschlossen.