Japan hat weltweit die meisten über 100-Jährigen

September 14, 2009  
abgelegt unter Gesundheits-News

Liegt es an den Algen, den asiatischen Entspannungstechniken oder ist es genetisch bedingt? Irgend etwas scheinen die Japaner richtig zu machen. Denn das Land ist die Heimat von mehr als 40.000 Menschen, die älter als 100 Jahre alt sind.

Tokio – Zum ersten Mal hat Japan die Zahl der 40.000 bei den über 100-Jährigen geknackt. Am Freitag erklärte das japanische Gesundheitsministerium, dass die Zahl nun bei offiziell 40.399 liege. Damit ist sie um elf Prozent höher als im Vorjahr.

Mit rund 87 Prozent sind es im übrigen vor allem Frauen, die in Japan 100 Jahre und älter werden. So ist es denn auch nicht verwunderlich, dass der älteste lebende japanische Mensch eine Bewohnerin der Insel Okinawa ist. Sie ist 114 Jahre alt und erfreut sich guter Gesundheit.

Japan ist eines der ältesten Länder weltweit

Auf Okinawa leben mit 67  auf 100.000 Einwohner die meisten über 100-Jährigen von ganz Japan. Darum ist die Insel bereits legendär. Die Gründe werden im Klima und der traditionell ausschließlich vegetarischen Ernährung vermutet.

Hinter dem vermeintlichen Jubelereignis verbirgt sich jedoch in Wahrheit eine Tragödie. Denn Japan gehört zu den Ländern der Welt, die am stärksten überaltert sind. Pro Frau werden in dem asiatischen Land heute nur noch durchschnittlich 1,37 Kinder geboren.

(Quelle: Deutsches Ärzteblatt)

Kommentare sind geschlossen.