Gesundheitsministerium: Philipp Rösler übernimmt Geschäfte

Oktober 30, 2009  
abgelegt unter Gesundheits-News

Nun ist es also offiziell: Die Zeiten von Ulla Schmidt als Gesundheitsministerin sind vorbei, Deutschland hat einen neuen Gesunheitsminister. Heute übernahme Philipp Rösler die Geschäfte von Schmidt.


Berlin – Lange war spekuliert worden, was aus dem Ressort Gesundheit in der neuen Koalition werden solle. Die ehemalige Familienministerin Ursula von der Leyen und einige andere Personalien waren im Gespräch. Das Rennen gemacht hat der junge FDP-Politiker Philipp Rösler, der heute die Amtsgeschäfte von der scheidenden Ulla Schmidt übernahm.

Schon zum Einstieg kündigte Rösler an, er wolle eine Wende im Gesundheitssystem herbeiführen. Ziel der schwarz-gelben Gesundheitspolitik ist es, das Zahlungssystem für die Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) neu zu ordnen. Nach ihren bisherigen Plänen soll dies gelingen, indem der Arbeitgeberanteil beim jetzigen Stand bleibt und die Arbeitnehmer einen vom Einkommen unabhängigen Beitrag zahlen.

Neben Rösler ziehen noch weitere „Neue“ ins Gesundheitsministerium ein. Unter ihnen befinden sich die Parlamentarischen Staatssekretäre Annette Widmann-Mauz und Daniel Bahr. Beide haben bereits Erfahrungen auf dem Gebiet der Gesundheitspolitik sammeln können. Ganz neu in diesem Ressort hingegen ist der ebenfalls neu einziehende Beamtete Staatssekretär Stefan Kapferer. Weitere Personalien werden sich in den kommenden Tagen vermutlich ebenfalls ändern.

(Quelle: Deutsches Ärzteblatt)

Kommentare sind geschlossen.