EHEC Darminfektion in Deutschland steigt weiter an

Mai 28, 2011  
abgelegt unter Gesundheits-News

ehecEHEC ist eine lebensgefährliche Darminfektion, welche Symptome wie Übelkeit, blutigen Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen hervorruft.

Wird EHEC nicht sofort behandelt kann es zu der Folgekrankheit HUS kommen, welche zu Nierenversagen führen kann.

Die Erreger sind in dem Kot von Nutztieren enthalten. Hauptsächlich Kühe, aber auch bei Schafen und Ziegen.

In Deutschland gibt es gerade eine EHEC Epidemie. Seit Anfang Mai werden immer mehr EHEC- Infizierte gemeldet. Mittlerweile sind es rund 760 Infizierte und Verdachtsfälle. Eine Untersuchung im Labor dauert ca. 36 Stunden. Doch Experten forschen schon an einem Schnelltest.

Erste Ergebnisse der EHEC- Überträger stehen fest. Es sind Gurken aus Spanien.

Hauptsachlich ist Norddeutschland von der lebensgefährlichen Darminfektion betroffen. 2/3 von den Patienten sind Frauen.

Drei Frauen sind in der vergangenen Woche schon an EHEC gestorben.

In Dresden gibt es schon Stände, welche über EHEC- Bakterien aufklären. Sie nehmen auch Blutproben von den Passanten und lassen sich Adresse geben, damit Sie ihnen das Ergebnis mitteilen können.

Es reichen allein 100 EHEC Bakterien aus um einen Menschen zu infizieren. Die Inkubationszeit beträgt drei bis vier Tage.

Auch in den Nachbarländern ist EHEC inzwischen angekommen. Aus einer Golfreisegruppe aus Schweden, die vergangene Woche in Norddeutschland zu Besuch waren haben sich 12 mit dem lebensgefährlichen Darmbakterium infiziert.

Auch in England und den Niederlanden soll die Krankheit bereits einzelne Menschen angesteckt haben.

Die Gesundheitsbehörde rät sich an die Hygieneempfehlungen zu halten, um das EHEC- Bakterium nicht noch weiter zu verbreiten.

Betroffene Bundesstaaten sind zum Beispiel Hamburg, Schleswig- Holstein, Hessen, Bayern, Niedersachen,… .

Eine Ansteckung kann beispielsweise über ungewaschenes Obst und Gemüse, aber auch von Mensch zu Mensch ist eine Übertragung möglich. Deswegen ist oberstes Gebot immer die Hände zu waschen und auch das Obst und Gemüse mit lauwarmem Wasser gründlich abzuspülen. Am besten ist es sogar, wenn das Obst und Gemüse gegart wird.

Wichtig ist es auch auf Ihre Kinder zu achten. Wenn Ihr Kind mit in der Schule ist, welche von einer Großküche beliefert wird, sollte man sich vielleicht überlegen, ob es nicht ratsam wäre Ihren Kind zwei Schnitten mehr mitzugeben.

Kommentare

2 Kommentare zu “EHEC Darminfektion in Deutschland steigt weiter an”
  1. Dave Gesundheit sagt:

    Das man überhaupt nichts mehr hört, wundert mich irgendwie schon.

    Irgendwann waren die ganzen EHEC- Meldungen einfach tot.

    Gibt es dafür eine Erklärung / Begründung?

    Grüße, Dave

Trackbacks

Check out what others are saying about this post...
  1. […] der Öffentlichkeit und den Medien gewidmet wird, so hoch wie dieser Tage im Anschluss an die Ausbreitung des EHEC-Keims. So angemessen jedoch eine vollständige und detaillierte Berichterstattung anlässlich der […]