Berlin: „Servicepunkt Schlaganfall“ eröffnet

Juli 16, 2009  
abgelegt unter Gesundheits-News

Der Schlaganfall ist in Deutschland die dritthäufigste Todesursache. Eigentlich Grund genug, sich ausreichend darüber zu informieren. Denn je schneller Symptome erkannt werden, desto wahrscheinlicher ist eine Rettung. Darum hat die Berliner Charité jetzt den Servicepunkt Schlaganfall eröffnet.

Auf dem Campus Mitte der Charité Berlin gibt es jetzt den Servicepunkt Schlaganfall - Foto: pixelio

Auf dem Campus Mitte der Charité Berlin gibt es jetzt den Servicepunkt Schlaganfall - Foto: pixelio

Berlin – Die Situation ist der Horror schlechthin: Von einem Augenblick zum anderen kann ein Schlaganfall das Leben des Betroffenen und seiner Familie komplett verändern. Wenn ein Familienmitglied nach einem Schlaganfall gelähmt ist oder sein Leben neu lernen muss, ist dies nicht nur für denjenigen selbst eine große Belastung, sondern auch für seine Angehörigen und Freunde.

Doch wie geht man damit um? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Welche Hilfen sind möglich? Und wie erkenne ich einen Schlaganfall als medizinischer Laie? Auf alle diese Fragen antworten die Experten des neu gegründeten Servicepunktes Schlaganfall auf dem Campus Mitte der Charité Berlin seit Anfang dieses Monats. Darübr hinaus bieten die Mitarbeiter umfassende Informationen und Beratung zur Rehabilitation, Pflege, Therapie sowie Versorgungsangeboten.

Persönliche Beratung von Experten

Der Servicepunkt Schalganfall wurde von der Berliner Schlaganfall Allianz (BSA) eingerichtet. Zu dieser Einrichtung gehören 40 auf Schlaganfallversorgung spezialisierte Institutionen in Berlin und Brandenburg. Die BSA ging aus einer Initiative des Centrums für Schlaganfallforschung der Charité hervor.

Die persönliche Beratung im Servicepunkt wird von Mitarbeitern der BSA und der Charité durchgeführt. Eine Voranmeldung ist nicht nötig, aber möglich.

Kommentare sind geschlossen.