Änderungen bei den Krankenversicherungen 2011

März 3, 2011  
abgelegt unter Gesundheits-News

Bei den Krankenkassen bringt der Jahreswechsel auch für 2011 einige Änderungen mit sich. Die Neuerungen bei den privaten Krankenversicherungen, sowie bei den gesetzlichen Krankenversicherungen, haben wir nachfolgend aufgeführt. Hauptsächlich wurden Änderungen bei den gesetzlichen Krankenkassen vorgenommen, aber auch einige bei den privaten Krankenversichrungen. Eine wichtige Änderung ist die Wechselmöglichkeit zur PKV, so ist es ausreichend, dass beim Krankenversicherung Wechsel einmalig das Einkommen über die Versicherungspflichtgrenze liegen muss. So muss das Einkommen insgesamt über 49.500,- liegen, damit dem Wechsel nichts im Wege steht. Dennoch ist es wichtig, vorher einen Krankenversicherungsvergleich durchführt. Dies gilt nicht für Beamte, Freiberufler und Selbstständige. Die privaten Kassen sollen auch in die Verhandlung mit den Arzneimittelherstellern mit an den Tisch kommen, damit  die privaten Krankenversicherungen nicht mehr für die Arzneimittel bezahlen wie die gesetzlichen Versicherungen. Daraus ergibt sich für die PKV ein Zusatzgeschäft. Die PKV haben auch als einzige die Möglichkeit Wahltarife anzubieten. Die Beitragserhöhung bei den GKV fällt am meisten ins Auge. Weitere Änderungen: Wegfall der paritätischen Finanzierung, nach oben steigen Zusatzbeiträge, Steigerung der Kosten werden durch den Versicherten selbst getragen oder können auch durch Steuermittel ausgeglichen werden.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Änderungen bei den Krankenversicherungen 2011”
  1. Lea sagt:

    Gut zu wissen. Wollte mich schon lange mit dem Thema auseinander sezten. Habe es aber immer vor mir hergeschoben.