Augenmigräne mit natürlichen Mitteln beseitigen

September 13, 2013  
abgelegt unter Ratgeber Gesundheit

AugenVon Augenmigräne spricht man, wenn es zu Sehstörungen in Form von Augenflimmern, Blitzen oder teilweisen Gesichtsausfällen kennt. Die Schulmedizin kennt nur wenige Heilmittel gegen diese Erkrankung. Da es nach den Anfällen keine Folgeschäden gibt, wird eine Therapie oft gar nicht erwägt. Hausmittel und ganzheitliche Ansätze helfen Betroffenen oft deutlich besser weiter und lindern die Symptome.

Symptome und Auslöser der Augenmigräne

Augenmigräne tritt oft in Zusammenhang mit Kopfschmerzen oder als die sogenannte „Aura“ bei Migräneanfällen auf. Allerdings gibt es auch Betroffene, die bei einem Anfall lediglich unter Sehstörungen leiden. Dagegen hilft meist eine Kopfschmerztablette. Begleitende Symptome sind Einschränkungen im Sichtfeld und ein Verlust der Sehschärfe. Nach etwa fünf bis zehn Minuten ist der Anfall in der Regel ohnehin wieder vorbei, die Sehstörungen dauern so gut wie nie länger als eine Stunde. Die einfachste Methode ist abzuwarten, bis der Anfall vorüber ist. Dies geschieht am effektivsten in einem abgedunkelten und ruhigen Raum. Ausgelöst wird die Augenmigräne häufig durch grelles Licht, aber auch Wetterumschwung, der weibliche Hormonspiegel oder Hunger können die Ursache sein.

Natürliche Heilmittel gegen Augenmigräne

Tritt die Augenmigräne häufiger auf, sollte die Ursache auf jeden Fall vom Augenarzt abgeklärt werden. Denn ähnliche Begleiterscheinungen bringen auch schwere Augenerkrankungen wie Aneurysmen, Makuladegenerationen oder Netzhautschäden mit sich. Auch ein Schlaganfall kann Auslöser sein. Sind ernste Gründe ausgeschlossen, dann können Betroffene mit folgenden Maßnahmen die Symptome lindern und die Häufigkeit der Anfälle reduzieren:

  • Reduktion der Auslöser wie Stress oder grelles Licht (Sonnenbrille tragen!)
  • Wechselbäder und Kneipp`sche Güsse
  • Verspannungen im Schulter und Nackenbereich lösen, zum Beispiel durch Dorntherapie oder Chiropraktik
  • Akkupunktur und Akkupressur
  • Osteopathische Behandlungen

Als möglicher Auslöser werden weiterhin die Inhaltsstoffe in bestimmten Nahrungsmitteln vermutet. Einen Versuch ist es wert. Ein Verzicht auf Alkohol, Fleisch, Milchprodukte, Nüsse und Schokolade kann die Anfallshäufigkeit verringern. Am einfachsten lässt sich über die sogenannte Ausschlusstherapie herausfinden, auf welche Nahrungsmittel das Auge mit einem Migräneanfall reagiert.

Bild: © Digital Vision/Thinkstock

Kommentare

Ein Kommentar zu “Augenmigräne mit natürlichen Mitteln beseitigen”
  1. I was suggested this web site by my cousin. I’m not sure whether this post is written by him as
    no one else know such detailed about my difficulty.

    You are incredible! Thanks!

    Here is my web site – denver colorado chiropractor