Gesunde Öle in der täglichen Ernährung

November 27, 2013 by  
Filed under Ratgeber Gesundheit

gesundes ÖlGesunde Öle haben in der Ernährung deutlich an Wert gewonnen. Vor allem die mediterrane Küche setzt hier auf ihre Verwendung. Besonders Olivenöl ist hier sehr beliebt. Aber auch Rapsöl ist sehr gesund und sollte regelmäßig verwendet werden. Allerdings eignen sich nicht alle Öle für alles. Besonders Gesunde Öle, wie zum Beispiel Walnussöl, haben einen eigenen Geschmack und passen deshalb auch nicht zu jeder Speise. Aber über Salaten und in Dressings ist dieser Eigengeschmack oft sehr köstlich. Öle mit neutralem Geschmack können auch gut zum Braten verwendet werden.

Wichtig ist auch, dass die Ölsäure mindestens ein Drittel der Fettzufuhr im Öl ausmacht. Sie macht das Öl gesund und wirkt sich sehr positiv auf gefäßverändernde Krankheiten aus. Besonders Oliven- und Rapsöl, aber auch Öle aus Avocado, Haselnuss oder Mandel, haben eine hohe Konzentration davon und sind deshalb sehr gesund. Auf Fandler.at findet man eine wirklich große Auswahl an Ölen. Auch sehr seltene Sorten bekommt man hier problemlos. Gut für das Blut und den Cholesterinspiegel sind die mehrfach ungesättigten Fettsäuren im Öl. Allerdings sollte ihr Anteil nie über ein Drittel steigen, da sie sonst oxidative Körperveränderungen begünstigen können. Vor allem die omega-3-Fettsäuren sind hier von größter Wichtigkeit. Sie wirken im Körper entzündungshemmend und auch positiv auf die Blutgerinnung. Besonders Lein-, Hanf- und Rapsöl sind hier zu empfehlen. Allerdings kommt sie auch reichlich in Pflanzenölen, wie Distel- oder Sonnenblumenöl vor. Natürlich findet man auch diese Öle auf Fandler.at. Aber auch Keimöle sind sehr gesund und gut verträglich. Für den täglichen Verzehr ist natürlich auch der Geschmack der Öle sehr wichtig. Besonders bei kaltgepressten Ölen ist dieser meist sehr intensiv und charakteristisch. Damit die Öle lange frisch und lecker bleiben sollten sie stets in einem lichtundurchlässigen Gefäß an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahrt werden. Nur so bleibt ihre lange Haltbarkeit garantiert.

Foto: © EcoPim-studio – Fotolia.com

Gesunde Ernährung – Cholesterinarme Ernährung unterstützen mit OPC

Juli 24, 2013 by  
Filed under Abnehmen

Kommentare deaktiviert für Gesunde Ernährung – Cholesterinarme Ernährung unterstützen mit OPC

Cholesterinarme MargarineOPC gehört zu einem sehr jungen Vitamin. Leider gibt es aufgrund dessen noch nicht so viele Studien dazu, wie es bei anderen Vitaminen dieser Form der Fall ist. Doch Erfahrungsberichte, von Personen, die OCP bereits nutzen, zeigen deutlich, dass dieses Vitamin viele Vorteile mit sich bringt und so auch die Senkung des Cholesterinspiegels positiv beeinflussen.

Wirkungsfeld von OCP

Neben dem Aufbau und der Reparatur des menschlichen Gewebes und der positiven Unterstützung der Elastin- und Gewebesynthese schafft OCP die schädlichen freien Radikale so zu neutralisieren wie kaum ein anderer Wirkstoff schafft. Besonders häufig wird das Vitamin auch im Bereich vom Cholesterin eingesetzt. Zusätzlich zu einer cholesterinarmen Ernährung ist OCP die perfekte Ergänzung.

Cholesterinarme Ernährung

In Deutschland werden pro Jahr um die 1,2 Milliarden Euro für Medikamente ausgegeben, die der Senkung des Cholesterinspiegels dienen. Doch Betroffene sollten sich nicht nur auf die Medikamente verlassen, eine gesunde und angepasste Ernährung können den Cholesterinspiegel auch positiv beeinflussen.

Was ist Cholesterin?

Cholesterin gehört zu eines der wichtigsten Bestandteile unserer Körperzellen. Ohne diesen Schutz würden unsere Zellen zerfließen. Zusätzlich dazu entstehen aus dem Cholesterin Hormone wie Testosteron oder Östrogen. Cholesterin wird zum einen vom Körper selbst hergestellt und zum anderen durch die Nahrung zugeführt. Doch das Fett ist nicht gesund, denn es kann die Adern verkalken und verengen.

Cholesterin-Senker im Ãœberblick

Wer zu hohe Cholesterinwerte hat sollte unbedingt auf seine Ernährung achten. Es gibt zahlreiche Lebensmittel, die als sogenannte Cholesterin-Senker beliebt sind. Dazu gehören beispielsweise getrocknete Apfelscheiben. Täglich 75 Gramm von diesen Apfelscheinen, können den Cholesterinwert auf um die 23 Prozent in einem Jahr senken. Ein weiteres empfehlenswertes Lebensmittel sind Erbsen. Dazu gehören besonders Kichererbsen, denn sie sorgen dafür, dass die Cholesterinmoleküle unlösliche Komplexe werden und nicht mehr ins Blut gelangen können.

Weitere Cholesterin-Senker

  • Flohsamen
    Sie können den Cholesterinspiegel sogar um knapp 15 Prozent senken.
  • Grüner Tee oder Oolong-Tee
    Grüner Tee verhindert die Fettaufnahme aus der Nahrung. Das liegt an den Saponinen und Gerbstoffen, die im Tee enthalten sind.

Foto: © ExQuisine – Fotolia.com