Tipps zur Wahl eines geeigneten Ästhetischen Chirurgen

Juni 19, 2012 by  
Filed under Ratgeber Gesundheit

plastische ChirurgieEs ist verlockend: Computer anschalten, gewünschten Begriff in eine Suchmaschine eingeben, sich hübsch gestylte Webauftritte ansehen und sich schließlich für einen sympathisch aussehenden Arzt entscheiden, der seine Kompetenz für Ästhetische Chirurgie werbewirksam beteuert. Bei der Suche nach einem geeigneten Plastischen und Ästhetischen Chirurgen ist das Internet mittlerweile die wichtigste Informationsquelle.

Arztsuche im Internet – Chance und Gefahr

Etwa 70 Prozent aller an Ästhetischer Chirurgie Interessierten schauen im World Wide Web nach einem geeigneten Operateur. Doch so praktisch die Suche im weltweiten Netz auch scheint, sie birgt Risiken: Der Arzt mit dem modernsten Internetauftritt und den professionellsten Profilbildern ist nicht zwingend jener mit dem meisten Know-how für die vom Patienten gewünschte Operation.

Auch offline stellt sich die alles entscheidende Frage: Welcher Arzt ist der richtige für mich, wenn es um Ästhetische Chirurgie geht? Patienten haben in den allermeisten Fällen keinen Zugriff auf verlässliche und neutrale Daten bezüglich des Fachwissens der einzelnen Ärzte.

Worauf muss bei der Arztwahl im Bereich der Ästhetischen Chirurgie geachtet werden?

In einem ersten Schritt sollte darauf geachtet werden, dass der Arzt den Titel „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“ trägt. Leider darf sich jeder approbierte Arzt den Titel „Schönheitschirurg“ auf seine Visitenkarte schreiben und im Bereich der Ästhetischen Chirurgie tätig werden. Ein Zustand, der dazu führt, dass Gesichts- oder Kiefer-Chirurgen Brüste operieren und Hausärzte sich an der Fettabsaugung versuchen.

Doch der Facharzt-Titel alleine sollte kein Entscheidungskriterium für an Ästhetischer Chirurgie interessierte Patienten sein. Von großer Relevanz ist die Frage „Welcher Arzt hat genügend Erfahrung in Bezug auf die von mir gewünschte OP?“ Denn: Eine Koryphäe in Sachen Brustvergrößerung ist nicht automatisch ein Spezialist für Nasenkorrekturen. Die meisten Fachärzte haben Tätigkeitsschwerpunkte und ein unterschiedlich hohes Maß an Erfahrung bezüglich der einzelnen Operationen auf dem Gebiet der Ästhetischen Chirurgie. So sollten Patienten sich vorab gründlich informieren. Hilfe bei der sicheren Arztwahl für eine Schönheitsoperation gibt die unabhängige Informationsplattform ACREDIS, die Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie einer anspruchsvollen Prüfung unterzieht und anschließend zertifiziert.

Die Zweitmeinung ist wichtig

Auch das Beratungsgespräch beim Facharzt sollte kritisch hinterfragt werden: Hat der Arzt sich genügend Zeit für mich genommen? Wurden alle meine Fragen beantwortet? War er verständnisvoll, vertraue ich ihm? Fühlt ein Patient sich bei einem Arzt nicht wohl oder hat er Zweifel an dessen Kompetenz, sollte nicht gezögert werden, ein weiteres Beratungsgespräch in einer anderen Praxis für Ästhetische Chirurgie zu führen. Zwar sind diese Gespräche meist kostenpflichtig, dennoch sollten Patienten diese relativ geringen Mehrkosten einplanen, um sich in vertrauenswürdige Hände geben zu können. Ist der richtige Arzt gefunden, werden die Kosten des bei ihm geführten Beratungsgespräches mit den Operationskosten verrechnet.

Foto: © Peter Atkins – Fotolia.com

Arztsuche Рwelche M̦glichkeiten es gibt?

April 5, 2012 by  
Filed under Ratgeber Gesundheit

Kommentare deaktiviert für Arztsuche – welche Möglichkeiten es gibt?

Puzzle mit Stethoskop und Arztsuche

© m.schuckart - Fotolia.com

„Kennst du vielleicht einen guten Arzt?“ Diese Frage wird wohl oft den Verwandten oder Freunden gestellt, wenn man eine ärztliche Hilfe braucht. Es ist gut, wenn auf diese Frage eine überzeugende Antwort kommt. Mundpropaganda spielt eine bedeutende Rolle bei der Arztwahl, weil man den Verwandten und Freunden vertrauen kann. Aber häufig kommt die Antwort: „Ich suche selber einen guten Arzt“.

Zunächst könnte man natürlich versuchen einen vertrauenswürdigen Arzt „um die Ecke“ zu finden. Leider gibt es aber oft Ärzte in der Nähe, die nicht zu einem selbst passen. Dennoch wäre es zunächst sinnvoll, zu einem Arzt in der Nähe zu gehen, um ein Attest oder eine Krankschreibung zu bekommen. Dabei gewinnt man auch gleich einen ersten Eindruck vom Arzt und findet heraus, ob der Arzt kompetent wirkt und sympathisch ist, also den Vorstellungen eines „guten“ Arztes entspricht.

Wie man den richtigen Arzt finden kann

Nach §76 SGB gilt in Deutschland eine freie Arztwahl. Am 31.12.2011 waren 141.461 Ärztinnen und Ärzte ambulant tätig (Quelle: Bundesärztekammer). Es kostet deswegen viele Überlegungen, sich für einen Spezialisten zu entscheiden. Eine Menge Portale im Internet erleichtern die Suche. Wenn man zum Beispiel in die Suchmaschine von Google „Zahnarzt Berlin“ eingibt, erzeugt das 8.130.000 Treffer, einen „guten“ Arzt zu finden bleibt trotzdem schwierig. Es gibt viele unseriöse Portale mit unzulässiger Bewertung für die betroffenen Ärzte oder widersprüchlichen und nicht überzeugenden Aussagen.

Aber auch informative Portale sind zu finden. Sucht man bei imedo nach Zahnarzt Berlin so findet man hier etliche. Neben Bewertungen die von Usern abgegeben wurden kann man sich auch gleich die Anfahrt berechnen lassen. Weiterhin gibt es inzwischen es auch auf den Webseiten von Krankenkassen schon einige zuverlässige und informative Portale über die Arztsuche.

Der Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek), der die Interessen aller sechs Krankenkassen (Barmer GEK, Techniker Krankenkasse, DAK-Gesundheit, KKH-Allianz, HEK-Hanseatische Krankenkasse und hkk) vertritt, hat ein Arzt-Informationsportal für Versicherte, den www.vdek-arztlotse.de ins Leben gerufen. Seit September 2011 kann jeder Versicherte eine umfangreiche Information über Ärzte, Zahnärzte, Psychologische Psychotherapeuten mit kassenärztlicher Zulassung in dem Portal finden sowie die Adresse, die Sprechstundenzeit und ob die Praxis barrierefrei ist. Und ein genauso wichtiger Punkt ist, dass die Patienten die entsprechenden Praxen bewerten können, in dem sie diese in den Kategorien: Organisation und Service, Erscheinungsbild, Personal und Arzt/Ärztin beurteilen und noch eine Gesamt-Note vergeben. Bei der Abgabe der Bewertung gibt es auch ein freies Feld, wo man sich über den Arzt und seine Praxis äußern kann. Arztlotse wird regelmäßig von der Stiftung Gesundheit überprüft und aktualisiert. Schon jetzt umfasst die Datenbank 240.000 Adressen, es wurden schon 150.000 Bewertungen von Patenten abgegeben.

Je mehr Bewertungen es gibt, desto größer und genauer wird die Aussagekraft dieser sein und desto leichter wird es für Patienten einen passenden Arzt auszusuchen.

Ein objektives Ranking nach dem Motto: „Die zehn besten Zahnärzte Berlin“ findet man bisher in keinem Portal, aber das muss auch nicht sein. Für jeden Patienten sind unterschiedliche Kriterien bei der Arztwahl entscheidend, aber anhand der verfügbaren Daten kann jeder Betroffene seine individuelle Rangfolge aufstellen.

Den richtigen Facharzt finden

Mai 6, 2011 by  
Filed under Ratgeber Gesundheit

der richtige FacharztJeder kennt das Problem: man sucht einen für seine Krankheit geeigneten Arzt, welcher Arzt ist auf diesem speziellen Gebiet ein Experte, wo finde ich einen Facharzt?“
Die Gesamtzahl der bei den Landesärztekammern gemeldeten Ärztinnen und Ärzte lag im Jahr 2008 bei 421 686. Wie findet man aus dieser gewaltigen Zahl von Medizinern einen geeigneten Facharzt?“

In Deutschland darf sich nur derjenige Arzt als Facharzt bezeichnen, der eine entsprechende Weiterbildung absolviert hat. Des Weiteren muss diese Weiterbildung mit einer Facharztprüfung erfolgreich abgeschlossen worden sein. Seit 1993 ist der Erwerb des Titels Facharzt Voraussetzung für die Zulassung als Vertragsarzt der Gesetzlichen Krankenversicherungen. Davor konnte man sich ohne Facharztprüfung lediglich als praktischer Arzt niederlassen. Aber wenn man einen Facharzt sucht, sind diese Formalitäten eher nebensächlich.

Hilfreich ist meist, sich zunächst eine Checkliste mit persönlichen Präferenzen aufzustellen: Er sollte in der Nähe sein, spontan Zeit haben. Für einige Menschen klingen so die Eigenschaften des perfekten Arztes. Bedeutsam ist jedoch die Kommunikation zwischen Arzt- und Patient. Etliche Bürger haben allerdings das Gefühl, dass ihnen der Arzt nicht richtig zuhört. Für andere sind Kriterien, ob sich der Arzt seinen Problemen wirklich zuwendet oder ob er sich über mögliche Auswirkungen auf den Lebensalltag erkundigt, wichtig.

Die Frage ist, wie finde ich einen geeigneten Facharzt. Zunächst bietet das Telefonbuch und das Internet eine erste Orientierungshilfe. Die Ärzte sind entsprechend Ihren Spezialisierungen sowohl im Telefonbuch als auch im Internet geordnet. Die Ärzte präsentieren hier auch Ihre Behandlungsmethoden oder ähnliches. Diese teilen die Ärzte und Zahnärzte in eigener Verantwortlichkeit mit. Nach den Regeln der Stiftung Gesundheit müssen Ärzte und Zahnärzte unter anderem nachweisen können, dass sie sich in den Schwerpunkten kontinuierlich fortbilden.

Das Internet ist eine wichtige Plattform für Informationen über Krankheiten und Fachärzte. So braucht man in der Regel nur nach der Fachrichtung und Stadt zu suchen und wird fündig, beispielsweise nach „Urologe in Berlin“. In diesem Fall gelangt man auch zu einem Fachärzteverzeichnis. Zahlreiche Patienten verlassen sich aber eher auf Mund-zu-Mund-Propaganda. Hier bieten Selbsthilfegruppen gute Informationsgremien. Selbsthilfegruppen sind Zusammenschlüsse von Patienten, die sich über ein bestimmtes Krankheitsbild gegenseitig informieren und austauschen möchten. Selbstverständlich tauscht man sich auch über die Erfahrungen mit bestimmten Fachärzten aus. Ãœber kaum etwas wird so viel geredet wie über Erfahrungen bei der Behandlung – insbesondere in einer Gruppe Gleichgesinnter.

Ähnlich wie Selbsthilfegruppen funktionieren auch Foren im Internet. Solche Gremien sind Orte oder Organisationsformen der Kommunikation über gleiche Themen, wie z.B. Gesundheit bzw. Krankheit. Natürlich werden hier auch Empfehlungen über Fachärzte ausgetauscht. Deutlich wird, dass Selbsthilfegruppen und das Internet heute die entscheidenden Orte für die Suche nach geeigneten Fachärzten sind. Die AOK und Barma GEK haben gerade ein neues Portal zur Ärztebewertung „weiße Liste“, welches nicht nur Mitgliedern offen steht gestartet. Auf dem Portal können die ca. 30 Millionen Mitglieder beider Kassen ihre Ärzte bewerten. Dieses neue Portal soll allen dabei helfen den richtigen Arzt zu finden.